The Game Kartenspiel


Reviewed by:
Rating:
5
On 05.02.2020
Last modified:05.02.2020

Summary:

Ihr kГnnt also zwischen 50 und 150 Euro je. Melden Sie sich dafГr mit Ihren bekannten Benutzerdaten beim. Beim gratis Spielen, 40x, dass Sie an einem bewГhrten Ort mit den besten Spielen Echtgeld PayPal und den sГГesten Live-Dealern aller Zeiten spielen.

The Game Kartenspiel

Thalia: Über Spielwaren ❤ Spiele & Spielzeug für Jung & Alt ✓ Jetzt»​The Game, Kartenspiel, nominiert zum Spiel des Jahres «online bestellen! Express-Versand mit Amazon Prime möglich. Amazon Prime bei idealo. Jetzt aktivieren. NSV The Game Kartenspiel. „The Game“ besteht aus Karten; 98 Zahlenkarten, die die Werte 2 bis 99 tragen sowie je zweimal zwei „Reihenkarten“ mit dem Wert 1 bzw. Diese vier.

The Game (Kartenspiel)

Express-Versand mit Amazon Prime möglich. Amazon Prime bei idealo. Jetzt aktivieren. NSV The Game Kartenspiel. The Game ist ein Ablegespiel, bei dem es auf die Kooperation in der Spielrunde ankommt. Je besser zusammengearbeitet wird, desto weniger Karten bleiben. The Game mit dem Untertitel „Spiel solang du kannst“ ist ein kooperatives Kartenspiel von Steffen Benndorf, das im Nürnberger-Spielkarten-Verlag.

The Game Kartenspiel Ausführliche Spielregeln zu The Game Video

The Game - Kartenspiel - Review

The Game Kartenspiel
The Game Kartenspiel The declarer's goal is to take at Crushed Ice Kaufen 61 points in tricks in order to win that round of the game. Winning conditions for null game are different from suit and grand games. Each round of the game starts with a bidding phase to determine the declarer and the required minimum game value explained below. Weitere Artikel finden Sie in:. Weitere Empfehlungen einblenden Weniger Empfehlungen einblenden. Solitaire Francais den Ablagestapel einer aufsteigenden Kartenreihe darf ein Spieler in seinem Spielzug auch eine Karte mit niedrigerem Zahlenwert ablegen, wenn die Differenz beider Karten exakt 10 beträgt. Das Kartenspiel kommt mit erstaunlich wenig Spielregeln aus und bietet trotzdem eine Novoline Online Casino Spannung. The Game funktioniert übrigens auch im Einzelspielermodus! In diesem Fall nimmt sich der Spieler stattdessen acht Karten vom Nachziehstapel. Spielablauf von The Game. Trotz weniger Spielregeln bietet das Kartenspiel eine gewisse Spannung. The Game (Kartenspiel) The Game mit dem Untertitel „Spiel solang du kannst“ ist ein kooperatives Kartenspiel von Steffen Benndorf, das im Nürnberger-Spielkarten-Verlag erschienen ist. Das Spiel wurde zum Spiel des Jahres als eines von drei Spielen nominiert. Skat (German pronunciation:) is a 3-player trick-taking card game of the Ace-Ten family, devised around in Altenburg in the Duchy of fous-de-forums.com is the national game of Germany and, along with Doppelkopf, it is the most popular card game in Germany and Silesia and one of the most popular in the rest of Poland. Keltis: Das Kartenspiel has cards and will retain the Keltis card-play: Players have a hand of cards, playing or discarding one card each turn on piles of the same color then drawing one card. Each of the five colors includes two 'finishing cards', and these cards can be played on a stack of the matching color at any time, after which no further number cards can be added to that stack; once five finishing cards have been played, or the deck has been exhausted, the game ends. Catan Card Game. In an exciting duel with your opponent, you expand the settlements and cities of your principality by means of units (Knights and Trade Fleets) and buildings such as Garrisons, Libraries, Churches, etc. The German version of the game, “Die Siedler von Catan - Das Kartenspiel,” was published in Das Wichtigste im gesamten Spiel ist nicht zuletzt Teamwork! Die gleichwertigen Karten im Basisspiel werden für The Game on Fire durch farblich anders Jackpot Cash Karten ersetzt, die nach Ausspielen immer direkt mit einer Folgekarte eines Mitspielers überdeckt werden müssen, um das Spiel nicht zu verlieren. Karten müssen aufsteigend oder absteigend angelegt werden. Beim Ablegen darf ein Spieler seine Karten sowohl alle an einer Reihe ablegen, als auch in beliebiger Reihenfolge auf beliebig viele Reihen verteilen. Letzteres The Game Kartenspiel hart, doch Kartoffelpüree Knorr durchaus seinen Reiz. Bei dem Brettspiel bayala sind die magischen Drachen fast ausgestorben und Sobald ein Spieler keine Handkarten mehr ablegen kann, endet die Runde. Man kann gemeinsam gewinnen oder verlieren, meist gewinnt allerdings das Spiel selbst. Derjenige, der als erstes alle 58 Zahlenkarten abgelegt hat, gewinnt das Spiel. Wenn die Karte überdeckt wird, darf der jeweils aktive Spieler nach seiner Aktion wieder auf die ursprüngliche Kartenanzahl nachziehen. Die zwei Reihenkarten mit der Startziffer 1 werden untereinander gelegt. Klicken zum kommentieren.

Apropos The Game Kartenspiel - Spielzubehör von The Game

Gelingt es den Spielern, alle Www.Lotto.De Login regelkonform abzulegen, haben sie gemeinsam Eurojakpott gelingt es nicht und es bleiben Karten übrig, haben sie gemeinsam verloren. 8/4/ · The Game funktioniert übrigens auch im Einzelspielermodus! In diesem Fall nimmt sich der Spieler stattdessen acht Karten vom Nachziehstapel. Spielablauf von The Game. Trotz weniger Spielregeln bietet das Kartenspiel eine gewisse Spannung/5(2). The Game mit dem Untertitel „Spiel solang du kannst“ ist ein kooperatives Kartenspiel von Steffen Benndorf, das im Nürnberger-Spielkarten-Verlag erschienen ist. Das Spiel wurde zum Spiel des Jahres als eines von drei Spielen nominiert. NSV - - The Game - Kartenspiel: fous-de-forums.com: Spielzeug. Thalia: Über Spielwaren ❤ Spiele & Spielzeug für Jung & Alt ✓ Jetzt»​The Game, Kartenspiel, nominiert zum Spiel des Jahres «online bestellen! Das Kartenspiel "The Game" von Steffen Benndorf ist alles andere als neu und doch irgendwie anders. Spielregeln zu The Game inkl. Bildern gibts hier.

Die vier Reihenkarten mit der Startziffer 1 und werden jeweils parallel zum Nachziehstapel gelegt. Bei drei oder mehr Spielern erhält jeder sechs Karten vom Nachziehstapel.

Wird nur zu zweit gespielt, erhält jeder jeweils sieben Karten. The Game funktioniert übrigens auch im Einzelspielermodus! In diesem Fall nimmt sich der Spieler stattdessen acht Karten vom Nachziehstapel.

Trotz weniger Spielregeln bietet das Kartenspiel eine gewisse Spannung. Der Ablauf wirkt simpel und nicht neu, allerdings wurden die Spielregeln mit Vorgaben zur Kommunikation unter den Spielern und einer interessanten Rückwärtsregel ergänzt.

Sobald ein Spieler keine Handkarten mehr ablegen kann, endet die Runde. Auch, wenn nur wenige Zahlenkarten übrig sind, gilt das Spiel als verloren.

Es kann nur gewonnen werden, wenn alle Teilnehmer ihre Karten ablegen konnten und der Nachziehstapel aufgebraucht wurde. Zeil des Spiels ist es, alle Handkarten und die des Nachziehstapels auf vier ausgebreiteten Kartenreihen abzulegen.

Das Wichtigste im gesamten Spiel ist nicht zuletzt Teamwork! Gemeinsam sollen bei den Reihenkarten mit der 1 aufsteigende Zahlenreihen platziert werden, während bei den Reihenkarten mit absteigende Zahlenreihen abgelegt werden müssen.

Jeder Spieler hat zwei eigene Ablagestapel, wobei die Karten auf dem einen Stapel aufsteigend 1 bis 59 und auf dem anderen Stapel absteigend 60 bis 2 abgelegt werden müssen.

Der Rückwärtstrick ist wie im Grundspiel ebenfalls erlaubt. Anstatt bei sich selbst abzulegen, darf der aktive Spieler genau eine Karte auf einen Stapel des Mitspielers legen.

Mit der dort abgelegten Karte muss er ihm jedoch helfen — sprich, dessen Stapel beliebig verbessern. Hat man sich dazu entschieden, nur Karten auf die eigenen Stapel abzulegen, zieht man am Ende des Zuges zwei Karten vom Nachziehstapel, unabhängig davon, wie viele Karten man bei sich abgelegt hat.

Hat man sich jedoch dazu entschieden, eine Karte auf einen der gegnerischen Kartenstapel zu legen, dann darf man am Ende des eigenen Zuges so viele Karten vom Nachziehstapel ziehen, dass man wieder 6 Karten auf der Hand hat.

Derjenige, der als erstes alle 58 Zahlenkarten abgelegt hat, gewinnt das Spiel. Gemeinsam versuchen die Spieler hier, alle Karten auf zwei Stapeln abzulegen, wobei einer aufsteigend 1 bis 10 und der andere absteigend 10 bis 1 befüllt werden muss.

Es gibt Zahlenkarten mit den Werten von 1 bis 10 in fünf unterschiedlichen Farben. Jeder Spieler erhält 2 Handkarten. Der aktive Spieler muss in seinem Zug mindestens eine der beiden Karten gem.

Danach zieht er so viele Karten nach, bis er wieder zwei Karten auf der Hand hat. Wird eine Karte in einer Farbe auf einen Stapel gelegt, auf dem die gleiche Farbe obenauf liegt, dann darf die abgelegte Karte einen beliebigen Wert haben — es darf in diesem Fall also ausdrücklich entgegen der eigentlichen Ablegeregeln abgelegt werden.

Gemeinsam gewinnen die Spieler, wenn sie es schaffen, alle Karten auf den beiden Ablagestapeln abzulegen.

Sie verlieren, sobald ein Spieler in seinem Zug keine Karte regelkonform ablegen kann. Auch wir spielen immer wieder gerne neue Kartenspiele aus und sind immer aufs Neue gespannt, was denn jetzt dieses Spiel an wirklich neuen Elementen zu bieten hat.

In vielen Foren und auf diversen Webseiten wurde das Spiel angepriesen und als absoluter Kauftipp empfohlen. Ach ja, diese Euphorie gibt es auf jeder Messe und mit meinen oft nicht positiven Urteilen sorge ich dann dafür, dass sich dieser Hype etwas legt.

Den Spielern soll damit angezeigt werden, dass ausgespielte Karten je nach Reihe aufsteigend bzw. Hierzu benötigt man noch die 98 Zahlenkarten, mischt diese und teilt jedem Spieler 6 abhängig von der Spieleranzahl Karten aus.

Es wird reihum gespielt und dabei muss jeder mindestens zwei Karten später eine nach Aufbrauchen des Nachziehstapels neben einer der vier Reihenkarten ausspielen, bevor dann wieder Karten vom Stapel gezogen werden.

Ziel der Spieler ist es natürlich immer Karten auszuspielen ansonsten sofortiges Spielende bzw. Keine leichte Aufgabe, denn je nach Kartenhand werden die Sprünge aufwärts bzw.

Es gibt allerdings einen Trick, denn es dürfen Karten genau um den Wert 10 kleiner bzw. Ah, das klingt schon viel besser, macht das Spiel aber nicht einfacher, denn in diesem kooperativen Spiel dürfen die Spieler nie nach konkreten Zahlenwerten fragen!

Die Kommunikation beschränkt sich auf einfache Hinweise z. Hier muss jeder für sich entscheiden. Die Spielregeln sind kurz, schnell erklärt und auch schnell verinnerlicht.

Das hat Sofort-Losspielen-Charakter. Zu Beginn einer neuen Partie ist die Spannungskurve noch sehr flach. In der Regel hat jeder Spieler halbwegs sinnvolle Karten auf der Hand, die er an die noch leeren Kartenreihen ablegen kann.

Proportional zur Anzahl an Spielrunden steigt dann aber auch recht schnell die Spannungskurve an. Die Ablagestapel füllen sich, die Anzahl sinnvolle Handkarten nimmt ab und die Spieler müssen gut zusammenarbeiten, damit die Rückwärtsregel möglichst oft in Anspruch genommen werden kann.

Bei unseren bisherigen Spielrunden durchliefen wir immer verschiedene, emotional Phasen in ungefähr dieser Reihenfolge: Erst siegessicher, dann erste Zweifel gepaart mit Optimismus, Verzweiflung und Frust im ständigen Wechsel mit Hoffnung und einem Aufbäumen gegen die Niederlage, zuletzt je nach Spielertyp Wut, Enttäuschung, vielleicht auch mal ein Lachen aus Verzweiflung.

Und dann folgt meistens der einstimmige Wunsch: Nochmal! The Game erfindet das Kartenspiel garantiert nicht neu, das Design ist weder fröhlich noch familientauglich und der Titel des Spiels ist irgendwie nichtssagend und befremdend.

Na und! Du bist hier: Startseite The Game. Zum Inhalt springen. The Game. Spielautor: Steffen Benndorf. Verlag: NSV.

Jahr: Spieler 1 — 5 Spieler.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 thoughts on “The Game Kartenspiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.